Inside Partner

Zwischen ´authentisch´ und ´episch´, Transformationen vormoderner Männlichkeitskonzepte im Rollenspiel

Eventbild

Datum: 24.01.2018 um

Veranstaltungsort: Uni Siegen, Raum AR-HB 030, Adolf Reichwein Campus
In der interdisziplinären Ringvorlesung "Blut, Tränen und Spott. Männlichkeiten in der Vormo-derne" geht es um Männlichkeitsentwürfe von der Antike bis zum 18. Jahrhundert. In diesem Rahmen stehen nicht nur die "klassischen" männlichen Idealtypen (Ritter, Heilige, Höflinge, Ge-lehrte) im Vordergrund, sondern mit den Narren, Schelmen und Eunuchen auch scheinbare Ab-weichungen von der hegemonialen Norm vormoderner Männlichkeit. Es geht ebenfalls um typi-sche männliche Praktiken und Handlungsmodelle wie etwa den Kampf, das Duell, das Studium, die Galanterie und die Askese, die das vormoderne Männlichkeitsbild als ebenso pluralisiert erscheinen lassen wie moderne Maskulinität. / Öffnungszeiten: 12 - 14 Uhr / Siehe auch: http://www.uni-siegen.de/phil/

Daten ohne Gewaehr

Kontaktdaten: -