Inside Partner

”EUTHANASIE”, Krankenmorde im Nationalsozialismus

Eventbild

Datum: 01.09.2017 um 20:00

Veranstaltungsort: Haus des Gastes Bad Laasphe, Wilhelmsplatz 3
Eine szenische Lesung nach dem Drama "T4. Ophelias Garten von Pietro Floridia. Das Theaterstück “T4. Ophelias Garten” aus Italien thematisiert den euphemistisch als Euthanasie bezeichneten Massenmord an kranken und behinderten Menschen während des Nationalsozialismus. Erzählt wird die tragische und zärtliche Geschichte zweier Frauen, die sich im Kriegswinter 1941 in Hamburg begegnen. Die eigenwillige und junge Ophelia, zuvor aus einer Klinik für geistig behinderte Menschen entlassen, lebt alleine in der Villa ihrer Eltern. Sie widmet sich ganz dem Garten und der Pflege ihrer Blumen. Gertrud ist Krankenschwester in einer psychiatrischen Anstalt und beauftragt, Ophelias “Fall” im Sinne der Organisatoren des Massenmords an kranken und behinderten Menschen, der so genannten “Aktion T4”, zu überprüfen. Zwischen den beiden Frauen entsteht unverhofft eine Freundschaft, ein zartes Band, gewunden aus gegenseitiger Anteilnahme und Sorge. Doch ob diese der umgebenden Gewalt und dem Druck der Verhältnisse standhalten kann? Gertruds Zeugenaussagen nach dem Kriegsende geben den Blick frei auf die Szenen der bewegenden Begegnung in den Jahren zuvor.

Daten ohne Gewaehr

Kontaktdaten: 02752/13442